Schlagwort-Archive: Münsterland

Und seitab liegt die Stadt..

..so heißt ein Förderprogramm des Literarischen Colloquiums Berlin für Literatur im ländlichen Raum. Im Team mit dem Förderverein der Stadtbücherei Steinfurt haben Kollege Thorsten Trelenberg und ich es geschafft, unter den geförderten Projekten zu sein.
Nun geht es bald los! Bis Ende des Jahres findet unsere 6-teilige Veranstaltungsreihe zum Thema „Herkunft“ statt. Sie beinhaltet einige spannende Lesungen und Workshops.
Mit dabei sind: die exorbitante Lyrikerin Lütfiye Güzel, die Autorin Jay M. Walther, der Grandmaster des Poetry Slam Michael Schumacher sowie Flusspoet Thorsten Trelenberg und ich. Eine sehr schöne Teamarbeit und Gelegenheit, auch abseits der Metropolen hochkarätige Literatur zu bieten.

Einen Überblick über die weiteren deutschlandweit stattfindenden Projekte des Programms findet man HIER.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter -

Oswald Egger zu Gast

egger

Am Freitag, den 28.02. darf ich im Auftrag der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung und des Fördervereins der Stadtbücherei Steinfurt den aus Südtirol stammenden Lyriker Oswald Egger begrüßen. Egger ist mehrfach für sein interessantes und vielfältiges Werk ausgezeichnet- zuletzt schaffte es sein bibliophiler Band Triumph der Farben auf die jährliche Lyrik-Empfehlungenliste der Akademie.

Ein Fest für die Sinne, dieser Band.
Ich freue mich auf die Moderation dieser feinen Veranstaltung.

Falls Jemand in der Nähe weilt- der Eintritt ist frei!

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter -

Heimatabend…der anderen Art

 

Alle „Heimatfreunde“ und Lyrikliebhaber sind am Donnerstag, 28.09.2017, um 19:30 Uhr herzlich ins Weinhaus am Markt in Burgsteinfurt eingeladen. Als Bestandteil des Literaturfestivals ‚hier!‘, initiiert vom Netzwerk literaturland westfalen gibt es eine weitere Auflage unseres Programmes „Heimatabend“.

heimatabendLyrikerkollege Thorsten Trelenberg und ich haben uns unabhängig voneinander mit dem schwierigen Begriff Heimat befasst. Dabei sind eine Reihe von Gedichten und Texten entstanden, die wir an diesem Abend in der Stadtbücherei präsentieren. Zwischendurch graben wir tief in Lexika und Werken anderer Autoren- auf der Suche nach einem haltbaren Heimatbegriff. Musikalisch begleitet werden wir von Nanni Nolting, Musikerin aus Greven, am E-Piano.

bücherei
Der Eintritt beträgt 8,00 €.
Karten im Vorverkauf sind in der Stadtbücherei, Tel.: 02551/7802 erhältlich.
Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Förderverein der Stadtbücherei statt.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter -

und dann war da noch: Heimatabend

aniHermann_Löns_Kunsthist__Museum

Im Rahmen des Festivals hier! präsentieren Thorsten Trelenberg und ich nicht nur unsere gemeinsam mit Thomas Kade herausgegebene Anthologie, sondern dürfen auch gleich noch mal unser gemeinsames Programm Heimatabend -eine etwas andere literarische Landvermessung- zu Gehör bringen.

Moderne Heimatgedichte aus unseren beiden Bänden, dazu launiges Geplauder und Wissenswertes über den schwierigen Begriff: Heimat. Dazu Piano-Musik und ein feines Ambiente am Kamin.

Genaueres zum Programm, Fotos und Infos gibt`s auf der eigenen Heimatabend-Seite:www.heimatabend.wordpress.com

heimatabendlogo
28.09.2017 / 19:30 Uhr
Stadtbücherei Steinfurt
Markt 19, 48565 Steinfurt

Eintritt: 8 €
Veranstalter:
Stadtbücherei Steinfurt in Kooperation mit dem Förderverein

Weiteres:
VVK in der Bücherei bzw. telefonisch unter 02551/7802

 

 

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter -

Landschaft in der Brühe/ Schön hier!

kuh.png

landschaft

strich1

 

…einer der beiden Texte, mit denen ich in unserer jüngst erschienenen Anthologie Schön hier!  als Autor vertreten bin. Auch das Foto findet sich dort. Ein weiteres zu meinem zweiten Text zeigt den schon als romantische Ruine erbauten Turm auf einer Insel im Bagno-See, dem Zentrum unseres steinfurter Bagno-Parks, einem ehemaligen Lustgarten des Grafen zu Bentheim-Steinfurt. Lieblingsplätze eben.
Schoen hier Cover Grafik

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter -

Buchtipp auf LilaWe

westfalenkarteblankoSeit gestern ist unsere neue Anthologie offizieller Literaturtipp auf der Seite  Literaturland Westfalen, dem Veranstalter des exzellent bestückten Festivals hier!, bei dessen Auftaktveranstaltung wir unser Buch am 26.08. präsentieren dürfen.
Viele der vertretenen Autoren werden anwesend sein und mit uns im Programm:
Wilsberg-Autor Jürgen Kehrer, Ralf Thenior, Julia Trompeter, Petra Reski und viele Andere.

lilawe.jpg

Und dann hat unsere Autorin Maike Frie aus Münster, deren beiden Mikrogeschichten: Herzkino und Die Bank sicherlich zu den Highlights der Anthologie gehören, einen sehr schönen Artikel auf ihrem Blog veröffentlicht.
Kanalbank blauer Himmel

 

2 Kommentare

Eingeordnet unter -

Neue Opfer-aus: Landschaft mit großem H

Okapi-Gmbh-Marktforschung-Feldarbeit-Bleistift

Heute einmal ein kleiner Einblick in die Hintergründe der Entstehung eines meiner „heimatgedichte“ 

strich1

Der Blick von meinem Schreibtisch aus geht hinaus auf unsere neue Feuerwache. Der Abriss der alten Fabrik, auf die ich früher blickte, machte dies möglich. Jedoch steht die Feuerwache erst seit kurzem. Zuvor fand man an gleicher Stelle eine alte Villa, die ehemals in jüdischem Besitz gewesen und deren Bewohner  im Dritten Reich deportiert und ermordet worden waren.
Bis in die 80er Jahre hinein hatte die Stadt das Gebäude noch zu verschiedenen Zwecken genutzt, zuletzt als Unterkunft für Asylsuchende. Danach hat man es dem Verfall preisgegeben, während den Nachkommen der Familie im Ausland regelmäßig versichert wurde, es werde alles für dessen Pflege und Erhalt getan.
Stolpersteine im Pflaster vor dem Haus erinnerten schon länger an die Familie, die einmal dort gelebt hatte und -seit die ersten Pläne für einen Abriss öffentlich wurden- auch vergrößerte Fotografien der ehemaligen Bewohner an der Fassade. Es gab Proteste, eine Bürgerbewegung sprach sich erst für eine Sanierung und -als klar wurde, dass der Zustand des Gebäudes dies nicht erlauben würde- für einen Resterhalt im Rahmen eines Mahnmals aus. Doch keiner dieser Pläne konnte durchgesetzt werden. Das Haus war nicht denkmalges Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter -, lyrisch

Die größten Dichter Westfalens -live-

kr

Darf ich vorstellen: Bei diesen beiden hoch vergeistigen Herrschaften handelt es sich um Thorsten Trelenberg und Matthias Engels- die wahrscheinlich größten lebenden Dichter Westfalens (zusammen knapp 3,96 Meter)!

Herr Trelenberg und Herr Engels werden am 19.05. zur Feier des 10jährigen Jubiläums der Literaturkreise im Kreis Steinfurt ein 8-gängiges literarisches Menü kredenzen. Von herzhaft bis süß, auch für Allergiker geeignet und garantiert kalorienfrei! Weiterlesen

2 Kommentare

Eingeordnet unter -

-Eisblumen- ein literarischer Nachmittag

-Eisblumen- ein literarischer Nachmittag

..ich weiß: erst kommt das Christbaumkugelweitwerfen! Aber wer Ende Januar noch nichts vor hat, ist schon einmal herzlich eingeladen!

Hinterlasse einen Kommentar

3. Dezember 2013 · 1:28 pm

-Mein ironischer Regio-Krimi: Sentimentale Eichen-

Bild

Münster im Hochsommer. Kriminalkommissar und Exil-Kölner Gisbert van de Loo ist noch nicht richtig warmgeworden mit der Domstadt, jedenfalls hat er seine Probleme mit der westfälischen Mentalität. Als er zusammen mit seinem behäbigen, wortkargen Kollegen Strothkamp einen Kunstraub aufklären soll, bricht er nicht gerade in Begeisterungsstürme aus. Das Bauhaus-Museum ist erst vor einem Jahr in der kleinen Stadt Steinfurt-Borghorst eröffnet worden, und nach dem Verschwinden eines Gemäldes bangt man um den guten Ruf. Der Vorsitzende der Stiftung ist um Diskretion bemüht, denn am Tatort sind keinerlei Einbruchsspuren zu finden, und ein Täter aus dem Umfeld des Museums läge nahe. Ihr Halbwissen in Sachen Kunst machen die Kommissare mit kriminalistischem Scharfsinn und einer guten Portion Menschenkenntnis wett. Am Ende des Sommers können sie nicht nur eine unerwartete Lösung des Falls präsentieren, sondern müssen zudem feststellen, dass es nicht so wichtig ist, aus welcher Gegend man in Nordrhein-Westfalen kommt, sondern dass man sich im richtigen Moment aufeinander verlassen kann.

  • Broschiert: 158 Seiten
  • Verlag: Schardt;
  • 12,80€
  • ISBN-13: 978-3898416504

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter gedruckt