Schlagwort-Archive: Gedicht

Sunday poem #222

…aus der Werkstatt….

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter -

Ausschreibung: DIE SENTIMENTALE EICHE –No.II- 

Ausschreibung: DIE SENTIMENTALE EICHE –No.II- 

„Die sentimentale Eiche“ ist ein neues literarisches Blatt aus Westfalen.
Die sentimentale Eiche | Facebook 

Für unsere 2. Ausgabe, die im Herbst erscheinen wird, suchen wir interessante Texte von Autorinnen & Autoren, die einen Bezug zur Region Westfalen haben. Ob sie dort geboren und/oder aufgewachsen sind, dort leben oder gelebt haben, Wurzeln dort besitzen…egal. 

Interessant sind: Gedichte, kurze Prosatexte, Essays, Mischformen, Briefe, Tagebuch-Einträge, Reiseberichte etc.. Sie sollten nicht viel länger sein als eine Normseite und nach Möglichkeit unveröffentlicht oder rechtetechnisch unkompliziert. Ein inhaltlicher Bezug zur Region ist nicht erforderlich, aber auch nicht hinderlich. Bitte nicht mehr als 5 Gedichte oder 3 längere Texte einsenden. Sollte eine aktuelle Veröffentlichung vorliegen, sind wir ebenfalls an Informationen interessiert, da auch Rezensionen ein Bestandteil der „Eiche“ sind. 
Jeder abgedruckte Beitrag wird illustriert, die Rechte bleiben bei den Autoren und es gibt –bisher- leider nur ein Belegexemplar, denn die „Eiche“ erscheint limitiert auf je 100, handnummerierte Exemplare im Retro-Zeitungsdesign.

Einsendungen bitte nur als Word-Dateien in einer Standard-Schrift und Formatierung. Texte als Anhang. In der Mail bitte kurz den persönlichen Bezug zur Region erläutern. Im Betreff am besten nur: „Einsendung Nachname“. Mails werden entgegengenommen unter: westlit@web.deWir bitten um Geduld, denn der Platz in der Zeitung ist knapp, die Auswahl deshalb streng.
Ach ja: Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter -

Poem 21/3/21

Zum Welttag der Poesie- hier noch ein brandneues Gedicht.
Gehabt Euch wohl!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter -, lyrisch

fluss_laut auf Instagram

Ich komm` ja vom Niederrhein- wo die düsteren Brüter hausen. Und ab heute bin ich auch neu bei Flusslaut, einer Insta-Anthologie mit Gedichten rheinischer Lyriker*innen. Bin sehr stolz, mit so vielen tollen Kollegen und Freunden dort gemeinsam abzuhängen. Da hat die Herkunft auch mal was Gutes.
Flusslaut ist ein Projekt des Netzwerks Literatur Rheinland und des @literaturbuero.nrw.

Folgen sie mir bitte nicht auf FACEBOOK
Meiden Sie unbedingt meine Seite auf INSTAGRAM
Machen Sie einen Bogen um mein Profil beim LITERATURPORT
Keinen Klick wert ist mein Porträt bei FIXPOETRY
 
Bitte schenken Sie auch diesen beiden Neuerscheinungen bloß keine Beachtung:
 
MEIN BRANDNEUER GEDICHTBAND:
WIR ALLE STRAHLEN
Neue Gedichte
 
UND DRUCKFRISCHE ESSAYS ZUR LITERATUR:
Eunuchen im Harem
Über Bücher, Chaos, Kitsch & Kunst

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter -

Poem 18/02

Folgen sie mir bitte nicht auf FACEBOOK
Meiden Sie unbedingt meine Seite auf INSTAGRAM
Machen Sie einen Bogen um mein Profil beim LITERATURPORT
Keinen Klick wert ist mein Porträt bei FIXPOETRY
 
Bitte schenken Sie auch diesen beiden Neuerscheinungen bloß keine Beachtung:
 
MEIN BRANDNEUER GEDICHTBAND:
WIR ALLE STRAHLEN
Neue Gedichte
 
UND DRUCKFRISCHE ESSAYS ZUR LITERATUR:
Eunuchen im Harem
Über Bücher, Chaos, Kitsch & Kunst

2 Kommentare

Eingeordnet unter -, lyrisch

Winter/Poem/Epilog

ein Wintergedicht, 31.01.21

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter -, lyrisch

Poem 2/21

Hinterlasse einen Kommentar

11. Januar 2021 · 3:57 pm

Poem 1/21

Es ist ja nicht „nur nett mal ein schönes Gedichtchen schreiben“- ein geschätzter Kollege sagte gerade, wir könnten eigentlich damit aufhören, da es sowieso allzu bald keine Lesungen mehr gäbe und das Interesse der Leute eh gerade wo anders liegt…Eine andere Kollegin mahnte, jetzt sei es noch schlimmer als sonst, ständig seine Sachen für umsonst abzugeben…wo doch fast sämtliche Einnahmequellen wegfallen. Der Trugschluss, dass Jemand wegen eines schönen Postings ein Buch kauft, ist schon lange als solcher bekannt. Aber was tun? Aufhören? Auswege suchen? Augen auf bei der Berufswahl! Mit den intakten Socken unter der warmen Heizung soll man nicht klagen… ein erstes 2021- Gedicht.

Hinterlasse einen Kommentar

6. Januar 2021 · 1:33 pm

Videolesung: Wir alle strahlen

Als Ersatz für die aus bekannten Gründen ausgefallenen Lesungen bei den Literaturtagen des Schriftstellerverbandes gibt es in den kommenden Tagen einige sehr schöne Lesungen als Clips auf dem Youtube-Kanal des LiteraturRaumDortmundRuhr. Ich mache mal den Anfang mit einigen Gedichten aus meinem neuesten Band: Wir alle strahlen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter -

Bleibt (schreibt) zu Hause VII

landnahme

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter -, lyrisch