Kurzes gedicht über einen langen weg

 

tieck.gif

klaglos verstrichen dein jesusjahr:
du scheutest dich nicht dich fortzupflanzen: in deinem tun
und dessen resonanzen lag damals noch eine verbindlichkeit
heute ist nurmehr befindlichkeit was einmal empfindung war

kein interesse mehr daran wie die serien enden:
vergleiche zu finden und schnelle effekte, die stadt:
gesamtverzeichnis möglicher defekte: zu bunte fische
in trüben aquarien, wie schnell sich endzeitszenarien überblenden

im geflimmer: in epos in ode in datenstrom
sind keine attraktionen mehr zu erwarten
dafür der nächtliche stille schwarzfeuchte garten:
plötzliche mächtige wirklichkeit bar jeder endlichkeit und Abstraktion

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter -, lyrisch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s