Liebe -ein Abstraktum

 

strich1

Allzu oft, wenn ich mir nicht recht sicher bin, befrage ich das Lexikon. Manchmal hilft es und man sieht einiges klarer. Manchmal wirft es sogar interessante und unerwartete Zusammenhänge auf, wenn man sich die Herkunft eines Begriffes ansieht. Und: nachdem ich mich nun eine ganze Weile mit dem Wort Heimat beschäftigt habe und mein nächstes Romanmanuskript sich mit der Liebe befassen wird, hier ein Blick in den entsprechenden Eintrag im schlauen Buch.

 

heart_leaf_by_terrificgirl

Liebe ist… 
-rein sprachgeschichtlich- ein Abstraktum. Die Subjektivierung des Adjektives lieb, das in den verschiedensten Sprachräumen und unterschiedlichen Varianten auf die Begriffe für begehren und verlangen zurückgeht. Eine sprachliche Verwandtschaft mit Laub ist verschiedenen Experten zufolge nicht auszuschließen, wenn man von der Begierde der Herdentiere nach frischen Laubzweigen ausgeht.

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter -

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s