„Heimatabend“ der besonderen Art

heimatabendlogo

westfalenkarteblanko

1815 entstand mit den Beschlüssen des Wiener Kongresses die Region Westfalen als preußische Provinz. 200 Jahre Westfalen- und keiner hat`s gemerkt?!
Kann es daran liegen, dass diese Region, deren Umriss vage ein Herz erinnert, so vielfältig und in sich in so viele verschiedene Landstriche unterteilt ist? Da ist das Münsterland mit dem Lipperland, da sind die ruhrgebietsnahen Teile mit den Sauerländern in eine Region hineingepackt…Heimat definiert da Jeder für sich. Und überhaupt: Heimat! Wer mag das noch in den Mund nehmen? Etwas nach Löns und Landlust schmeckendes, wenig chic in kosmopolitischen, globalisierten Zeiten! Und: was ist das: Heimat? –Etwas den Mundartgruppen reserviertes?

Der bekannte Flusspoet Thorsten Trelenberg aus Schwerte und der steinfurter Autor Matthias Engels versuchen seit einiger Zeit, dem etwas muffigen Genre mit modernen Mitteln zu Leibe zu rücken.
thorstenschardt111

…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………

Thorsten Trelenberg ist Verfasser zahlreicher Gedichtbände, Kinderbücher und außergewöhnlicher Vortragskünstler seiner eigenen Werke. Als Mitglied des VS NRW war er vor Kurzem Stipendiat eines Künstlerhauses in Island. Sein Band Heimat:Poesie erschien dieses Jahr.

Matthias Engels, wohnhaft in Steinfurt, veröffentlicht seit 2008 Gedichte und Romane. Er ist ebenfalls Mitglied des Schriftstellerverbandes und derzeit mit seinem aktuellen Roman unterwegs. Seine Heimatgedichte, die zu gleichen Teilen niederrheinische und westfälische Texte enthalten, wurden in den vergangenen Monaten in zahlreichen Literaturzeitschriften und Anthologien in Deutschland und Österreich abgedruckt.

Am „Heimatabend“ lesen Engels und Trelenberg aus ihren Texten zum Thema Heimat und versuchen, den Begriff zwischendurch auch im Gespräch einzukreisen. Musikalisch wird der „Heimatabend“ durch Nanni Nolting ergänzt, die als virtuoses Mitglied verschiedener Ensembles raffinierte Improvisationen am Piano beisteuern wird.

Nolting, Trelenberg & Engels sind auf Einladung des Kunstvereins Steinfurt zu sehen am:

27.11.2015
19.30 Uhr, Huck Beifang-Haus, 48565 Steinfurt

Der Eintritt ist frei.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter -

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s