Spuren der Moderne in Münsterland & Westfalen: Ernst Meister-

Bild

Ich muss mal wieder einen der vielen großartigen Dichter aus der Versenkung holen, die meine Heimatregion zu bieten hat.

Ernst Meister, 1911 in Haspe als Sohn eines Fabrikanten geboren, studierte auf Wunsch seines Vaters zunächst Theologie, wandte sich aber bald der Germanistik und der Kunstgeschichte zu. 1932 veröffentlichte er seinen ersten Gedichtband: Ausstellung. Da sein Lehrer 1934 ins Exil ging, konnte Meister seine Dissertation nicht fertigstellen. Der 2.Weltkrieg sah Meister als Frontsoldaten; erst in den 50er Jahren nahm der Autor sein Werk wieder auf und verschiedene Bände mit Gedichten und Prosa erschienen.

Meister stand in Kontakt mit den Größen seiner Zeit, korrespondierte mit Celan, Böll und Höllerer.

In den 60er und 70er Jahren wuchsen Meisters Ruhm und Ansehen. Der Dichter, der auch als bildender Künstler tätig war, fungierte als Mentor für jüngere Autoren und wurde nun von der nachfolgenden Schriftstellergeneration als Vorbild entdeckt. 

Nach einigen Auszeichnungen zu Lebzeiten erhielt Ernst Meister 1979 posthum den Georg-Büchner-Preis.

2 Kommentare

Eingeordnet unter allgemein

2 Antworten zu “Spuren der Moderne in Münsterland & Westfalen: Ernst Meister-

  1. hannascotti

    Das hätte ich nie herausgefunden, aber es ist ein wunderbares Gedicht. Es ist schön, wie du dass hier machst, Respekt vor dieser Arbeit und deiner Freude daran. Ich fürchte, ich klebe jetzt für alle Zeiten in diesem Blog fest.
    Liebe Grüße Hanna

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s