-Übergang- Gedicht

buch

 

ÜBERGANG

war das wirklich
schon morgen
dass sich das winterliche wasser
im fluss verdickt
und die treibenden container und kisten
langsamer ziehen
mit ihrer schwereren last
war das wirklich

schon morgen
bricht das frühe licht
das bild für gegenwart
zu splittern von neuen ideen
streut eine möglichkeit
seine samen
die überdauern im frost
unter laub

es wird gestern
das flatternde tuch eingeholt
und die feuchte verblichene fahne
der letzte schritt
des tanzes schwer
und das glas
der kuppel
trüb

es ist wirklich
gerade jetzt
dreht sich die bühne
ins dunkel und
hinter der leinwand
probieren die schatten
ihr flüstern
jetzt     zögern die funken
zu fliegen und die flamme
frisst nur noch sparsam
geschriebenes
trocknet nur langsam
und nichts verscharrt
und begräbt sich
mehr leicht

heute ist wieder
der erde
das eigene geheimnis
genug

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter lyrisch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s